Der Jeanslook: Sexy Biker-Outfit oder lockere Sommerjacke

Jaja, wir kennen das schon: Alte Trends werden aufgewärmt. Das Tolle ist: Je mehr alte Trends es gibt, desto besser kann man sie auch mitenander kombinieren. Ein Fashion-Teil ist nun wieder im Trend, das defintiv an die Mode der 90er  erinnert: Auf dem Schulhof mit dem Pausenbrot in der Hand und drunter ein “Sweater” in knallrot mit gelbem Aufnäher – so steht sie da und was hat sie düber? Eine Jeansjacke! Nur dass die Dinger heutzutage im Stile der engen und vor allem kurzgeschnittenen Bikerjacke daherkommen, gerne auch ein paar Reisverschlüsse mehr als nötig aufweisen und mit schicken Waschungen und ausgebleichten Tönen alles andere, als Zahnspange und Haarreif suggeriern.

Sexappeal, Freiheit und Power wird mit der modernen Jeansjacke gefeiert

Trend-Details wie ausgeformte Schultern, seitliche Schnürungen, Nieten oder Used-Optik sorgen für einen rockigen Auftritt mit Stil. Die Jeansjacke passt zu fast allem und gibt dem Outfit das gewisse Etwas. Zur wilderen Variante passen Oversize-Shirt beispielseise in Weiß und eine knackige Röhre besonders gut. Auch die ganz klassische blaue Jeansjacke ist wieder voll in Mode. Kurz und eng gehalten macht sie sich auch zu sommerlichen Outfits wie einem luftigen Kleid oder leichten Shorts sehr gut. Zum bereits seit längerem beliebten Marinelook lässt sich diese altbewährte Variante übrigens perfekt kombinieren.

Angesagte Neuheit: Hellgrauer Denim

Dieser Look vermischt Retro mit Moderne, das helle Graublau zu asymmtrischen Reischverschlüssen und beispielsweise Steppoptik bewirkt einen Hauch Glamour und ist trotzdem unschlagbar cool. Auch Blusen gibt es viele in diesem Denim-Farbton. Besonders lässig: Ein weites T-Shirt, hauchdünne Strumpfhosen in edlem Schwarz und ein Jeanshemdchen drüber. Auch Blusen gibt’s natürlich in ausgefalleneren Varianten. Raffungen, Knopfleisten, Falten und Co. machen der schlicht herbafallenden Form Konkurrenz.

Comments are closed.